Co-Working Space für Kinksters

22.02.2018 63c618f69a8dde0117e6734e7463f0a7e530b501

In Berlin-Marzahn eröffnet mit KinkyWork ein einmaliges Kink-Projekt.

KinkyWork eröffnet 2018 in Berlin und ist der erste Coworking-Space, der, zu den Arbeitsplätzen mit professioneller Infrastruktur, gleichzeitig viel Platz für die Umsetzung von Foto, Film, Workshops, Meetups und Jams bietet. Dies ist ein Ort für alle, die außergewöhnlich arbeiten und aktiv Neues ausprobieren wollen. Paula, die Macherin dieses Projekts, sucht aktuell Interessenten für ihre Community sowie Förderer, die Werte, wie Offenheit, Kollaboration, Gemeinschaft, Nachhaltigkeit und Zugänglichkeit, schätzen. Es läuft aktuell eine Crowdfunding-Aktion auf ihrer Website.

News

  • 03.07.2020
    myKiNK-Style, das neue, digitale e-Paper

    Die Ausgabe des ersten digitalen e-Paper mit vielen tollen Funktionen, wie Videos, Verlinkungen und Slide-Shows ist online.

    Mehr erfahren
  • 22.06.2020
    Shibari-Schule in Bremen

    In einer neuen Shibari-Schule in Bremen lernen Anfänger und Fortgeschrittene Praktiken des Shibari der Osada Steve Lehre.

    Mehr erfahren
  • 18.06.2020
    Kinkify Verkaufsplattform für Kinksters startet

    Neue Verkaufsplattform Kinkify bietet Kinkstern die Möglichkeit, ohne Ebay-Restriktionen zu shoppen. Jeder kann verkaufen und kaufen.

    Mehr erfahren
  • Alle News

Share „Co-Working Space für Kinksters“: