Odi et Amo – Leipzigs neue Fetish-Party

24. Januar 2018

Am 16. Februar treffen sich Fetischliebhaber im KFK Tanzkeller.

News

  • 22.02.2018
    Co-Working Space für Kinksters

    In Berlin-Marzahn eröffnet mit KinkyWork ein einmaliges Kink-Projekt.

    Mehr erfahren
  • 15.02.2018
    Sklavenschule in Meck-Pomm

    Auf dem Lande, zwischen Waren und Stavenhagen, umgeben von den weiten Feldern der mecklenburgischen Seenplatte bietet unser Haus genau die richtige Möglichkeit für Deine freien Zeiten, Urlaub vom Alltagsleben.

    Mehr erfahren
  • 17.01.2018
    Der Geschmack von Leben ab 22. Februar im Kino

    Eine fi(c)ktive Dramödie von Roland Reber und Mira Gittner

    Mehr erfahren
  • Alle News

Share „Odi et Amo – Leipzigs neue Fetish-Party“:


Odi et Amo – Leipzigs neue Fetish-Party

24.01.2018 F5857125851298079309b53b31232f0264aa384d

Am 16. Februar treffen sich Fetischliebhaber im KFK Tanzkeller.

Hier tanzt man sich die Füße wund zu den Tunes von Rascal & Friends, vergnügt sich im SM-Dungeon-Bereich, entdeckt den Pink Room, plaudert mit anderen sinnlichen Sündern und genießt die Live-Suspension-Bondage-Show: Odi et Amo is back!

Dabei gilt ein strikter Fetish-Dresscode. Das kann heißen Latex, Lack und Leder. Es kann heißen Cross-Dress, Lingerie, Cosplay oder was auch immer einem einfällt. Rein kommt, wer sich Mühe gibt. Die Entscheidung der Tür-Damen ist entgültig. „Nur mal reinschauen“ gibt es nicht. Keine Ausnahmen!

Im BDSM-Dungeon-Bereich können sich die Gäste ihre dominante oder devote Leidenschaften ausleben. Die Dungeon-Monitors (mit roter Schärpe gekennzichnet) sorgen dabei für Sicherheit. Damit das funktioniert, sind zwei Dinge von oberster Wichtigkeit: Toleranz und Respekt.


Webseite aufrufen