News

  • 18.07.2018
    Am BDSM-Tag kommt "Passion Of Life" wieder ins Kino!

    Der Filmverleiher "wtp" folgt einer langjährigen Tradition und so wird es den Film, über eine BDSM-Geschichte, auch 2018 am 24. Juli in einigen Kinos geben.

    Mehr erfahren
  • 11.07.2018
    Lichter gegen das Vergessen

    Zum lesbisch-schwulen Stadtfest in Berlin am 21. Juli 2018 wird mit einem Lichtermeer an Verstorbene erinnert!

    Mehr erfahren
  • 20.06.2018
    Intimate View – Ausstellung in der Boutique Bizarre

    Drei junge Künstler stellen aus. Hauptthema ihrer Werke ist die Darstellung nackter weiblicher Körper in verschiedenen Lebens- und Alltagskontexten.

    Mehr erfahren
  • Alle News

Share „Transsexualismus wird nicht mehr als Krankheit eingestuft“:


Transsexualismus wird nicht mehr als Krankheit eingestuft

04.07.2018 1ef6f7ac9ccd7ae56d9d8abb8d77341ea0320f43

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) beschreibt Transsexualismus in ihrem Register neu.

Die Weltgesundheitsorganisation "WHO" ist das allgemeine Register für anerkannte Erkrankungen. An ihr orientieren sich u. a. Ärzte und Psychologen.

Nachdem vor ein paar Jahren Sadomasochismus und Fetischismus in diesem Verzeichnis nicht mehr als Krankheit eingestuft werden, ist auch "Transsexualismus" offiziell keine Krankheit mehr. Unter dem Schlüssel ICD-10 wird Transsexualismus nun als "geschlechtlicher Nicht-Übereinstimmung" eingestuft.


Webseite aufrufen